Connecting to LinkedIn...

W1siziisijiwmtuvmdmvmjavmtyvmtyvmtcvnja3l25lzgvybgfuzhmuanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilcixotiwedk1mcmixv0

Arbeiten in den Niederlanden

Arbeiten und Leben in den Niederlanden

Würdest du gern im Ausland arbeiten? Warum nicht in den Niederlanden?

Die Niederlande sind der größte Bier-Exporteur der Welt und versorgen uns natürlich v.a. auch mit vielen bunten Blumen, die unseren Tag schöner machen (Holland produziert etwa 70% der Zierblumen weltweit).

Lies hier weiter, um herauszufinden, was dir Holland noch zu bieten hat oder sieh dich auf unserer Startseite Careertrotter weiter um.

Oost West Thuis Best (Home Sweet Home):

Hast du dir deinen Sprachjob gesichert, musst du natürlich nach einer Bleibe suchen - einem Ort, den du dein Zuhause nennen kannst. Um es dir etwas einfacher zu machen, haben wir hier eine Liste mit den durchschnittlichen Wohnungspreisen in den Niederlanden zusammengestellt.

                                                                        Durchschnittliche Preise im Monat:

1-Zimmer-Wohnung (City Centre):                                600 - 1080 €

1-Zimmer-Wohnung (Outside City Centre):                400 - 800 €

3-Zimmer-Wohnung (City Centre):                               1000 - 1800 €

3-Zimmer-Wohnung (Outside City Centre):                700 - 1300 €

Mit diesem Wissen kannst du schon mal etwas besser einschätzen, worauf du dich mietpreistechnisch einstellen musst, wenn du deinen neuen Job im Ausland antrittst.

Hier sind noch ein paar Links, die dir sicher bei der Wohnungssuche helfen:

Steuern:

Niederländische Staatsagehörige müssen steuerliche Abgaben für das Einkommen bezahlen, das sie dort und im Ausland beziehen. ABER: Ausländer müssen nur Steuern für das Gehalt bezahlen, das sie in den Niederlanden verdienen.

In den Niederlanden gibt es vier Steuerkategorien, je nach Jahreseinkommen gestaffelt:

  • 36,25% (0 € bis 19.822 €)
  • 42% (19.822 € bis 33.589 €)
  • 42% (33.589 € bis 57.585 €)
  • 52% (57.585 € und mehr)

Eröffnen eines Bankkontos:

In den Niederlanden kannst du dein Konto entweder in einer Filiale oder ganz bequem von zu Hause über die Websites der Banken eröffnen.

Was du als erstes machen musst:

  • Die wichtigste Information, die du brauchst, ist deine ''burgerservicenummer'' (BSN). Das ist deine persönliche Servicenummer, die alle Niederländer bei ihrer Geburt bekommen. Alle anderen, die in den Niederlanden leben wollen, müssen sich für ihre persönliche BSN noch registrieren. Die brauchst du, wenn du in den Niederlanden arbeiten, ein Konto eröffnen, das Gesundheitswesen nutzen willst oder (falls du dies benötigst) auch für Sozialhilfe.

Deine BSN Nummer bekommst du im Expatcenter (vielleicht werden dafür Gebühren fällig).

  • Dort wirst du dazu aufgefordert, deinen Pass oder einen Ausweis vorzuzeigen.
  • Zuletzt musst du noch deine Adresse nachweisen, z.B. durch deinen Mietvertrag.

Hier findest du eine Liste mit den am häufigsten vorkommenden Banken in Holland.

Lebenshaltungskosten

Wir haben hier für dich eine Liste mit den durchschnittlichen Preisen für einige grundlegende Produkte zusammengestellt:

Milch (1 Liter)         0.87 €                Kartoffeln (1KG)             1.23 €

Eier (12)                    1.98 €                 Brot                                  1.30 €

Zigaretten               6.00 €                 Bier (im Laden)              0.87 - 1.16 €

Careertrotter wird dir gern dabei helfen, einen Job in den Niederlanden zu finden. Also halte dich auf dem Laufenden über unsere neuen Stellenangebote und like uns auf Facebook und/oder folge uns auf Twitter.

Quelle: numbeo.com