Connecting to LinkedIn...

W1siziisijiwmtuvmdmvmjavmtyvmtqvmtivmte4l01hbhrhlmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimtkymhg5ntajil1d

Arbeiten in Malta

Leben und Arbeiten in Malta

Hast du Lust auf Sonne, Strand und Meer, verbunden mit einer ordentlichen Portion Auslandserfahrung? Das kannst du haben: In der Republik Malta, dem kleinsten Mitgliedsstaat der Europäischen Union, sind die Temperaturen das ganze Jahr über mittelmeertypisch sommerlich und die Menschen entspannt. Das Mittelmeerflair in dem nur insgesamt 316 Quadratkilometer groβen Inselstaat ist überall zu spüren.

Neugierig geworden? Dann pack die Badesachen und alles andere ein und mach dich bereit für die Reise in Richtung Sonne zu deinem neuen Traumjob in Malta. Viel bürokratische Organisation ist auch nicht erforderlich, da Malta zur EU gehört. Somit hast du freien Zugang zum Arbeitsmarkt. Dann kann es ja mit dem neuen Job in Malta losgehen.

Weitere nützliche Informationen zum Leben und Arbeiten in Malta gibt es hier:

Steuern

Die Steuer wird von deinem Lohn abgezogen, direkt von deinem Arbeitgeber einbehalten und an die Finanzbehörde abgeführt (Pay-as-you-Earn). Dabei ist der Steuersatz in Malta wie auch in Deutschland abhängig vom Einkommen und beträgt zwischen 15 und 35 % für Einwohner. Als Einwohner gilt, unabhängig ob Malteser oder Ausländer, wer einen festen Wohnsitz in Malta hat, d.h. für mindestens sechs Monate durchgehend in Malta lebt. Der Steuerfreibetrag beläuft sich auf 8.500 €. Für nicht-ansässige Personen beträgt die Steuerbelastung 20 bis 35% des Einkommens. Der Spitzensteuersatz ist also um zehn Prozent geringer als in Deutschland.

Banken

Du hast in deinem neuen Job angefangen und der erste Lohn ist fällig. Es bietet sich an, ein maltesisches Konto zu eröffnen, denn dies vermeidet unter Umständen entstehende unnötige Gebühren bei Benutzung der deutschen Bankkarte. Wer ein Bankkonto in Malta eröffnen möchte, sollte sich zunächst eine maltesische ID Card, sprich eine Art landesinternen Personalausweis, besorgen. Eine solche ID Card bekommt man im Electoral Office in der Hauptstadt Valletta. Sie steht jedem EU-Bürger zu und die Ausstellung dauert ungefähr zwei Wochen. Legt man die ID Card in einer maltesischen Bank vor, kann man sehr schnell und unkompliziert ein Konto eröffnen und erhält seine persönliche Bankkarte.

Wenn man keine maltesische ID Card hat bzw. beantragen möchte, kann man auch einen Kredit-Check von der Heimatbank durchführen lassen, um die eigene Kreditwürdigkeit im Ausland nachweisen zu können. Allerdings wird zusätzlich ein Adressnachweis benötigt und der Prozess kann länger dauern.

Eine Auswahl an gängigen Banken in Malta findet du hier:

Arbeitsbedingungen

Die Malteser haben generell eine eher konservative Einstellung zu den Regelungen am Arbeitsplatz, was bedeutet, dass sich die Arbeitsbedingungen in Malta nicht besonders stark von denen in Deutschland unterscheiden. Pünktlichkeit und ordentliche Kleidung werden hier ebenfalls groβ geschrieben und wertgeschätzt. Allerdings gibt es auch Unterschiede, siehe zum Beispiel die Arbeitszeiten:

  • Gesetzliches Maximum: 48 Stunden pro Woche, wobei davon acht als Überstunden bezahlt werden müssen
  • Tägliche Arbeitszeiten: meistens 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr mit einer langen Pause für ausgiebiges Mittagessen und „Siesta“
  • Urlaub gibt‘s natürlich auch: 25 Tage im Jahr plus 14 Feiertage!

Trautes Heim...

In Malta sind die meisten Wohnungen in der Regel schon komplett möbliert und mit allem Wichtigen ausgestattet, was man im Alltag benötigt. Das ist praktisch und sowohl zeit– als auch kostensparend. Dein neues maltesisches Zuhause findest du wahrscheinlich am einfachsten entweder in regionalen und lokalen Zeitungen oder auf den hier aufgelisteten Seiten:

Nützliches

Auf www.malta.com kannst du dich über Malta selbst, beliebte Ausflugsziele, aktuelle Events und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten informieren.

Neben dem Job solltest du natürlich auch hin und wieder etwas erleben dürfen. In Paceville tobt das Nachtleben, Discos, Bars und angesagte Clubs gibt es hier zur Genüge.

Mehr Infos gefällig? Dann findest du in den Erfahrungsberichten unserer Happy Trotters auf Malta sicher noch viele weitere gute Hinweise! http://www.careertrotter.eu/index.php/cms_categorie/82550/id/82550/bb/1/fm_parentid/82167