Connecting to LinkedIn...

W1siziisijiwmtuvmdmvmtyvmtcvmdavmjevnjc1l2jhbm5lcl8xlmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimtkymhg5ntajil1d
hola

Blog

Du hast den Job den du wolltest bekommen und bist jetzt in der Stadt deiner Wahl angekommen?

2015-11-09 09:00:00 +0000 von

W1siziisijiwmtuvmtevmdkvmdkvmdkvmtevodiyl3lvdw5nlty5mtiyof82ndauanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilci2mdb4ndawxhuwmdnlil1d

Herzlichen Glückwunsch!

Dann kann es jetzt losgehen mit dem Projekt ''Arbeiten und Leben im Ausland“. Du bist in deiner neuen Stadt - deinem neuen Zuhause - angekommen. Aber was muss in den ersten Wochen erledigt werden, wenn du im Ausland arbeitest?

Viele unserer Kandidaten glauben allerdings immer noch, dass sie 2-3 Wochen vor dem Startdatum ankommen müssen, um alles zu organisieren, aber das ist nicht notwending. Meist sind 2-3 Tage völlig ausreichend, da viele Firmen auch beim Eingewöhnungsprozess helfen und in der ersten Woche beim Arbeiten im Ausland alles erklären. Ausserdem braucht man zur Registrierung meist einen Arbeitsvertrag oder ''Letter of employment“ und den bekommt man in der ersten Woche nach Arbeitsbeginn. Was muss also noch als erstes organisiert werden in den ersten Wochen?

  • Die Suche nach der passenden Wohnung oder WG:

Meistens ist man in der ersten Zeit erstmal in einem Hostel/Hotel untergebracht, wenn man nicht zufällig jemanden kennt der bereits in dem Land wohnt. Es ist natürlich gut wenn man im Internet schon vor Ankunft in der neuen Heimat einmal schaut was so angeboten wird, vielleicht auch schon ein paar Besichtigungen ausmacht. Allerdings muss man sich wirklich ansehen wo man einzieht, da die Bilder im Internet (wenn es welche gibt) meist nicht representativ ist. Also heisst es Besichtigungen ausmachen in den ersten Tagen, am Besten anrufen und jeden Abend 1 bis 2 WGs anschauen. 

  • Krankenversicherung:

In einigen Ländern meldet der Arbeitgeber die Krankenversicherung an (wie in Deutschland oder Polen), in anderen Ländern ist man automatisch über das social system abgesichert und kann sich aber nach Vorliebe noch nach einer privaten Zusatzversicherung umsehen und Preise/Pakete vergleichen (wie zum Beispiel in UK/Irland). 

  • Bankkonto:

Das ist sicherlich eines der Wichtigsten Dinge, die organisiert werden müssen, denn die Firma zahlt das Gehalt beim Arbeiten im Ausland nur auf ein Konto des jeweiligen Landes. Um ein Bankkonto zu eröffnen, braucht man einen Nachweis der Adresse und einen Pass oder Ausweis. Solltest du aber noch nach der passenden Wohnung suchen dann reicht meist auch ein Nachweis der Arbeitgebers.

  • Neue Sim Karte/Handyvertrag:

Falls man noch nicht weiß wie lange man im Ausland arbeiten wirst ist es für den Anfang hilfreich wenn man sich erstmal eine Prepaid Karte besorgt und die Sim Karte austauscht (dafür muss das Handy natürlich entsperrt sein). Wer schon weiß, dass der Aufenthalt im Ausland ein langfristiger ist, der kann sich natürlich gleich um einen Handyvertrag kümmern. 

  • Trotter Tipp:

Vergiss nicht, wenn du dich in einem anderen Land registrieren möchtest brauchst du einen Beschäftigungsschreiben, welches du in der ersten Woche von deinem neuen Sprachjob erhalten wirst. Als mach dir im Vorhinein keine Sorgen übers Leben & Arbeiten im Ausland. 

Wenn du im Ausland arbeiten möchtest, kontaktiere uns doch einfach! Wir sind für dich da!

Ruf uns einfach unter +353 15 24 24 20 an.

 

comments powered by Disqus