Connecting to LinkedIn...

W1siziisijiwmtuvmdmvmtyvmtcvmdavmjevnjc1l2jhbm5lcl8xlmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimtkymhg5ntajil1d
hola

Blog

Leben und arbeiten in Irland

2016-03-14 09:00:00 +0000 von Alan Jarque

W1siziisijiwmtyvmdmvmtuvmdgvmjyvmzmvodqzl2dyzwvulteymtc3ndjfotywxzcymc5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijywmhg0mdbcdtawm2uixv0

Warum Irland?

Arbeiten in Irland: Wie ihr ja alle wisst, sitzen wir von Careertrotter in der Hauptstadt von Irland - in Dublin. Viele der multilingualen Jobs, die wir anbieten, sind auch in Irland angesiedelt, doch kaum jemand kommt wirklich von sich aus auf die Idee, nach Irland zu gehen, um dort zu arbeiten. Da haben wir uns gefragt: warum eigentlich? Wir alle kommen aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt: Rumänien, Italien, Frankreich, Holland, Deutschland und natürlich Irland. Und jeder von uns hat das Arbeiten im Ausland gewagt und es hat uns alle irgendwie nach Irland verschlagen.

Herbert hat man eine kostenlose Zeitung in die Hand gedrückt, in der er eine Stellenanzeige entdeckt hat, die ihn ins Ausland, genauer gesagt nach Irland verschlagen hat. Rike hat Urlaub in Irland gemacht und sich direkt in das Land verliebt. Andrei hat es zusammen mit seiner zukünftigen Ehefrau hierher verschlagen, weil er hier Familie hat, die ihn mit offenen Armen begrüßt. Céline kam hierher, um einer Freundin zu helfen, die ihr eigenes Unternehmen in Irland aufbauen wollte. Anneloes hat es durch die Liebe ins Ausland verschlagen, da ihr Freund einen multilingualen Job in Dublin angeboten bekommen hat. Natasha wollte zurück zu ihren Wurzeln und ein neues Leben in ihrer Heimat anfangen, die sie immer in ihrem Herzen trägt. Emanuele hat sich nach seiner Reise um fast die ganze Welt entschieden, mit seiner irischstämmigen Freundin nach Irland zu kommen und Kellie Anne, die ihre Reisen zwar erst begonnen hat, aber jetzt bereits weiß, dass ihr Herz diesem fantastischen Land gehört - Arbeiten im Ausland - für jeden von uns eine super Entscheidung. 

So ziemlich jeder hier bei uns ist irgendwie in Irland gelandet, doch nicht oft wegen dem multilingualen Job im Ausland. Irland hat auch wesentlich mehr zu bieten als nur Guinness. Es ist so vielfältig, dass für jeden was dabei ist. Nehmen wir doch mal die Sportliebhaber: Football, Hurling, Rugby und Fußball. Hier findet definitiv jeder etwas für sich.
Wer es lieber kulturell mag: Musik, Dichtung und Literatur haben hier eine lange Tradition. So lang, dass sogar heute noch traditionelle irische Musik gehört und natürlich selbst gespielt wird.
Oscar Wilde und Bram Stoker kommen beide aus Irland und sind bekannt durch Werke wie Das Bildnis des Dorian Gray (von Wilde) und Dracula (von Stoker). Vielleicht könnt ihr ja das Geheimnis der Unsterblichkeit in der irischen Literatur lüften.
Wer immer noch nicht von einem multilingualen Job im Ausland überzeugt ist, mag vielleicht lieber die irische Natur. Irland ist auch bekannt als die grüne Insel und das zu Recht. Der Großteil Irlands ist von grünem Flachland bedeckt und wenn man doch mal Lust auf etwas mehr Action hat, dann geht man einfach in eine der irischen Großstädte wie Dublin oder Cork.

  • Immer noch nicht überzeugt?

Wer immer noch nicht vom Arbeiten in Irland überzeugt ist, braucht vielleicht einfach etwas Magie, die ihm den Weg weist. Dem Kleeblatt, bekannt als irisches Nationalzeichen, wird nämlich eine magische Wirkung nachgesagt. Das Kleeblatt ist zwar bekannt dafür, dass es Glück bringen soll, doch alten Überlieferungen zufolge bietet das Kleeblatt wesentlich mehr. Wer sich nämlich ein zerstoßenes Kleeblatt über die Augen reibt, soll eine Feeninsel sehen können. Hier sollte sich jeder an seine Kindheit voller Märchen und Fantasie erinnert fühlen, wo Wünsche und Zauberei noch etwas Unglaubliches und Überwältigendes hatten. Selbst die Gebrüder Grimm haben die Irischen Elfenmärchen in ihre Sammlung übernommen.

Gerade wenn wir uns den mythischen Dingen Irlands widmen, sticht eine Sache stark ins Auge: dass das Kleeblatt als Glückssymbol über allem steht. Es spiegelt nicht nur die Farbe der grünen Insel wider, sondern steht auch für Glück und - was ich bis jetzt verschwiegen habe - die Liebe. Wenn wir die Geschichten unseres Teams nochmal Revue passieren lassen, findet man vor allem Glück und Liebe in jeder einzelnen Geschichte. Während ich hier sitze und den Text über die anderen schreibe, kann ich eines mit absoluter Gewissheit sagen: dass jeder von ihnen es als großes Glück betrachtet, dass er hier in Irland gelandet ist und sie alle hat ein besonderer Grund hierher verschlagen - Liebe.

Wie ihr sehen könnt, Irland hat neben super multlingualen Jobs viel mehr zu bieten und wenn ihr mehr über die einzelnen Bereiche erfahren wollt, dann bleibt dran und verfolgt meinen Blog. Leben & Arbeiten im Ausland - wir unterstützen dich. 

Hier gehts weiter zu Teil 2 Sport in Irland

comments powered by Disqus