Connecting to LinkedIn...

W1siziisijiwmtuvmdmvmtyvmtcvmdavmjevnjc1l2jhbm5lcl8xlmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimtkymhg5ntajil1d
hola

Blog

Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du dich für Jobs im Ausland bewirbst

2016-08-01 07:00:00 +0100 von Kellie-Anne Molloy

W1siziisijiwmtyvmdcvmjivmtyvmdavmdqvntm1l2rlzxatdghvdwdodc0xmjk2mzc3xzk2mf83mjaucg5nil0swyjwiiwidgh1bwiilci2mdb4ndawxhuwmdnlil1d

Die multilinguale Jobsuche - wir geben zu, es kann eine äußerst strapaziöse und frustrierende Zeit sein - “Wie viele Bewerbungen habe ich schon verschickt? - Ich kann sie schon nicht mehr zählen.”  

Wie wäre es, wenn wir euch jetzt sagen könnten, dass der Bewerbungsprozess weniger stressig aber umso erfolgreicher sein kann? Bevor du deine wertvolle Zeit verschwendest und dich immer und immer wieder für multilinguale Jobs im Ausland bewirbst, solltest du dir vorher einige Fragen stellen. Hier haben wir die 8 Fragen, die du stellen solltest, bevor du deine Bewerbung verschickst.

Warum? 

Du solltest dich nicht für jeden Job im Ausland bewerben, denn dann kannst du ganz schnell überfordert sein - deine Chancen einen multilingualen Job zu bekommen, nehmen ab, da du irgendwann Fehler machst - du bewirbst dich vielleicht für einen Job, für den du nicht qualifiziert genug bist, bei dem du die Anforderungen nicht erfüllst, oder du vergisst, dass du dich bereits dafür beworben hast und vergisst die Bewerbung nach zu verfolgen. Es kann im Chaos enden und du willst deine Zeit lieber in Bewerbungen investieren, bei denen du auch wirklich eine Chance hast, deine Karriere im Ausland voran zu bringen. 

Hier sind also nun unsere 8 Fragen, die du dir immer stellen solltest, bevor du dich für einen multilingualen Job im Ausland bewirbst. Dadurch kannst du deine Zeit sinnvoll nutzen und ziehst am Ende auch wirklich einen Nutzen daraus - Arbeiten im Ausland - wir geben dir hilfreiche Tipps. 

  • Passt es in meine langfristigen Karrierepläne? 

Es ist natürlich immer toll die Welt zu sehen und neue Kulturen kennen zu lernen - es ist also auch gut, einen multilingualen Job zu suchen, damit man das alles finanzieren kann - aber wir empfehlen es, jeden neuen Job im Ausland als Sprungbrett, für den nächsten Schritt in deiner Karriere, zu sehen. Was du dich also fragen solltest, ist, ob dir dieser Job in Zukunft, mit deiner Karriere helfen wird, oder nur da ist, um Geld zu verdienen. 

  • Erfülle ich die Mindestanforderungen?

Bevor du auf “Bewerben ” drückst, besonders bei Jobs im Ausland, solltest du die Stellenbeschreibung mehrfach lesen, damit du sicher sein kannst, dass du die Mindestanforderungen für diesen multilingualen Job im Ausland erfüllst. Sprichst du geforderten Sprachen? Hast du genug relevante Erfahrung fürs Arbeiten im Ausland? 

Wenn du dich für Jobs bewirbst, bei denen du die Anforderungen nicht erfüllst, kann es bei Recruitern und/oder Personalern einen schlechten Eindruck hinterlassen. Was wäre, wenn kurze Zeit später ein Job verfügbar ist, für den du perfekt wärst, aber deine Bewerbung wird nicht beachtet, weil das Unternehmen denkt, dass du dich einfach für jeden beliebigen multilingualen Job bewirbst? 

  • Wo ist dieser Job? 

Hast du dich schon dazu belesen, wie es ist, im Ausland zu leben & arbeiten? Weist du, wie du eine Wohnung finden kannst, ein Konto einrichtest usw.? Brauchst du eine Arbeitserlaubnis oder eine STAMP4 für das jeweilige Land? Wenn du dich für diesen multilingualen Jobs in einem Land bewirbst, über das du nur wenig weist, ist eine schlechte Entscheidung - du solltest vorher herausfinden, ob das Land für dich das richtige fürs Arbeiten im Ausland ist.

  • Habe ich genügend Ersparnisse?

Seien wir ehrlich - Arbeiten im Ausland kann zunächst relativ teuer sein. Du musst Flüge bezahlen und wenn du im Ausland ankommst, dann musst du genügend Geld haben, um eine Kaution für eine Wohnung zu zahlen. Außerdem wirst du höchstwahrscheinlich monatlich bezahlt, deshalb musst du sicher stellen, dass du ausreichend Geld für den ersten Monat zur Verfügung hast. Wie viele Ersparnisse du für deinen neuen multilingualen Job im Ausland brauchst, kommt auf die Lebenshaltungskosten in dem Land an, in das du gehst. (Wie hoch diese sind, weißt du ja schon durch deine Recherche.) Wenn du zum Beispiel in Irland arbeiten willst, dann empfehlen wir normalerweise zwischen 1.500€ und 2.000€ gespart zu haben, damit du gut über die Runden kommst. 

Also sei ehrlich mit dir - Hast du genügend Ersparnisse um ins Ausland zu gehen und einen multilingualen Job anzutreten?

  • Wird meine Familie mich gehen lassen?

Wir können euch gar nicht sagen, wie oft wir schon Kandidaten hatten, die bereit waren im Ausland zu arbeiten, ein Vorstellungsgespräch hatten und es gut gelaufen ist und dann auf einmal hieß es - “Meine Mami will nicht, dass ich gehe”. Das ist für alle enttäuschend - du kannst nicht dein Abenteuer Ausland beginnen, wir verlieren einen großartigen Kandidaten und deine Mami? - sie wir enttäuscht sein, dass du sie verlassen willst. 

Wenn du im Ausland arbeiten willst, musst du mit jedem darüber sprechen, der dir wichtig ist, damit es am Ende keine Enttäuschungen gibt.

  • Was ist mit meinem Partner? 

Wenn du jemanden Besonderen in deinem Leben hast, dann solltest du natürlich immer mit ihnen absprechen, ob Arbeiten im Ausland okay ist. Wird er/sie mitkommen oder weigert er/sie sich mitzugehen? Würdest du alleine gehen? Das sind schwierige Fragen, aber du musst sie dir vorm Arbeiten im Ausland stellen. Wenn nicht, könnte es sein, dass es ziemlich bald nach deiner Bewerbung, ein unangenehmes Gespräch gibt. 

  • Ist meine persönlich Marke erstellt? 

Wenn du dich erinnerst, dann haben wir erst kürzlich einen Blog veröffentlicht, in dem es darum ging, wie du deine persönliche Marke aufbauen kannst, um deinen multilingualen Traumjob im Ausland zu bekommen. Bevor du dich also für einen Job bewirbst, hast du deine persönliche Marke aufgebaut? Ist dein LinkedIn und Xing Profil up-to-date? Sind alle deine persönlichen Social Media Profile auf privat eingestellt, damit mögliche Arbeitgeber nicht deine Party Bilder vom letzten Wochenende sehen? 

Checke deine Digitale Präsenz bevor du dich bewirbst - Google kann sowohl Fluch als auch Segen sein - stelle sicher dass es für dich nicht zum Fluch wird.

  • Ist mein Lebenslauf fertig? 

Zu guter Letzt - ist dein Lebenslauf angepasst für den multilingualen Job, für den du dich bewirbst? 

Wir sagen natürlich nicht, dass du auf deinem Lebenslauf lügen sollst - das ist nie gut. Was wir sagen wollen ist, dass du deinen Lebenslauf an die Stellenbeschreibung anpassen sollst. 

Stelle dir die Stellenbeschreibung als eine Anzeige vor & deinen Lebenslauf als die Lösung. Du willst deine Fähigkeiten so darstellen, dass du zeigst, dass du perfekt für den Job bist. Nimm das, was du von deinem letzten Job gelernt hast und zeige den Recruitern/ Arbeitgebern, wie du diese Fähigkeiten anwenden kannst. 

Nachdem du dir diese 8 Fragen gestellt hast, wirst du feststellen, wie viel Zeit du beim Bewerben fürs Arbeiten im Ausland sparst und wie viel relevanter die Bewerbungen sind und wie viel öfter das Telefon klingelt, mit interessierten Recruitern und Arbeitgebern am anderen Ende. 

comments powered by Disqus