Connecting to LinkedIn...

W1siziisijiwmtuvmdmvmtyvmtcvmdavmjevnjc1l2jhbm5lcl8xlmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimtkymhg5ntajil1d
hola

Blog

Von Deutschland nach Irland – Arbeiten im Ausland - Juliens Geschichte

2017-01-09 07:00:00 +0000 von Kellie-Anne Molloy

W1siziisijiwmtyvmtivmdevmtivntevndyvntg4l0p1bgllbibqawmuanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilci2mdb4ndawxhuwmdnlil1d

Julien, den es für ein Praktikum nach Irland verschlagen hatte, war vor einiger Zeit Teil unseres multilingualen Teams. Ursprünglich stammt er aus Deutschland und war auf der Suche nach einer neuen Erfahrung im Ausland. Nachdem wir kurz mit ihm gesprochen haben, dachten wir, dass es jetzt eine super Möglichkeit ist, um seine Geschichte mit euch zu teilen – mit seiner Erlaubnis natürlich – warum hat er sich zum Leben & Arbeiten im Ausland entschieden?


Hier Julien’s Geschichte.

 ‘’Was bedeutet es für mich im Ausland zu arbeiten? Warum habe ich diesen Schritt nach Irland gewagt?’

Nun ja, ich hätte auch Zuhause in Deutschland bleiben können, aber was hätte ich dann gemacht? Gute Frage. Bei den meisten meiner Entscheidungen kann ich keinen direkten Grund nennen, warum ich mich so entschieden habe – ich entscheide einfach aus dem Bauch heraus. Das Leben ist kurz und deshalb hab ich aufgehört immer nach dem „Warum“ zu fragen, sondern frage stattdessen nach dem „Wie“. Seither hat sich einiges in meinem Leben verändert und dies hat mir vieles erleichtert.

Vor einigen Wochen habe ich ein Zitat gelesen, das mich ins Überlegen gebracht hat – die einzigen Dinge, die wir bereuen sind die, die wir nicht gemacht haben – ich würde lieber etwas bereuen, das ich gemacht habe, statt etwas zu bereuen, das ich nicht gemacht habe. Seit diesem Zeitpunkt habe ich keine einzige Entscheidung in meinem Leben bereut und das Arbeiten im Ausland war bis jetzt eine meiner besten Entscheidungen.

Warum wollte ich nun im Ausland und vor allem in Irland arbeiten? Da heutzutage Englisch die gängige Businesssprache ist, war einer der Hauptgründe, dass ich meine Englischkenntnisse verbessern wollte. Warum nicht weitere Kenntnisse erlangen, die sich gut in meinem CV machen? Warum nicht eine neue Stadt und ein neues Land entdecken & dabei wertvolle Erfahrungen sammeln? Ehrlich gesagt habe ich die besten Entscheidungen meines Lebens immer dann getroffen, wenn ich nur wenig Zeit dazu hatte. Ich habe mich selbst ins eiskalte Wasser geschmissen.

Der Grund warum ich zum Leben & Arbeiten nach Irland gegangen bin ist, weil die Kontaktperson für mein Praktikum in New York aus irgendeinem Grund nicht auf mich zurückgekommen ist. Ich musste schnell eine Entscheidung treffen, in welchem Land ich dann mein Praktikum machen möchte und ich hatte sehr viel Glück mit meiner Entscheidung. Eine Studienkollegin in Deutschland, die Halb-Irin ist, hat von ihrer tollen Zeit in Irland erzählt – es hat sich einfach großartig angehört. Da allgemein bekannt ist, dass die Iren ein sehr nettes Völkchen sind, stand für mich sehr schnell fest: für das Arbeiten im Ausland ist Irland auf jeden Fall der „Place to be“.

Eine Woche nachdem ich diese Entscheidung getroffen habe, bekam ich die Zusage für mein Praktikum bei Careertrotter und wenige Woche später saß ich auch schon im Büro in Dublin und habe das Arbeiten begonnen – es fühlte sich an wie eine perfekte Geschichte aus einem Buch – alles ging so schnell & jedes Hindernis, dass sich mir gestellt hat, war einfach aus dem Weg geräumt – so etwas passiert doch eigentlich nur im Märchen, oder?

Auf jeden Fall bin ich jetzt hier in Irland bei Careertrotter, wo ich die Möglichkeit habe in beruflicher Hinsicht zu wachsen und meine eigenen Ideen zu verfolgen. Ich wurde dazu angespornt mich beim Arbeiten im Ausland weiterzuentwickeln und meine Ideen wurden immer positiv zur Kenntnis genommen. Mich freut sehr, dass einige meiner Ideen in die Tat umgesetzt wurden und tatsächlich angewandt werden. Um ehrlich zu sein, hatte ich immer Angst, dass ich im Praktikum die Person bin, die Kaffee kocht und den ganzen Tag Dokumente sortiert und ich meine Zeit am Kopierer verbringe – aber nicht bei Careertrotter!

Einen Punkt, den viele Personen vor dem Leben und Arbeiten im Ausland allerdings vergessen ist der finanzielle Aspekt. „Geld regiert die Welt“ – stimmt doch, oder? Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du Ersparnisse hast, bevor du ins Ausland gehst – ich bin froh, dass ich mir vor dem Arbeiten in Irland darüber Gedanken gemacht habe und vorbereitet war. Unsere Careertrotter-Recruiter legen immer Wert darauf, dass alle multilingualen Kandidaten, die den Schritt zum Arbeiten ins Ausland wagen gewisse Ersparnisse haben, einfach um auf der sicheren Seite zu sein. Unsere multilingualen Recruiter möchten das beste für dich und sichergehen, dass du im Ausland einzigartige Erfahrungen machst und eine tolle Zeit hast – genau so wie wir hier in Irland. Ich würde dir daher empfehlen, das Geld einer der ersten Punkte ist, über die du dir Gedanken machen solltest und die du abklären solltest bevor du dein Abenteuer im Ausland startest – der Rest regelt sich von selbst.

Manche Kandidaten haben Angst davor, dass sie im Ausland alleine sind und Heimweh haben – völlig nachvollziehbar. Ich persönlich habe mir auch ein wenig Sorgen darüber gemacht und wenn man genug Geld hat, kann man jedes Wochenende von Irland nach Deutschland fliegen, um Freunde und Familie zu besuchen – das war allerdings nicht die Erfahrung, die ich beim Arbeiten im Ausland machen wollte. Ich war auf der Suche nach einem neuen Abenteuer & wollte neue, internationale Freunde finden.

Momentan teile ich mir meine Wohnung mit meinen zwei Mitbewohnern. Einer ist aus Brasilien und der Andere aus Frankreich – ich habe somit nicht nur die irische Kultur kennengelernt, sondern auch noch 2 weitere Kulturen - coole Erfahrung!

Erst letzte Woche haben wir in unserer internationalen WG eine kleine Party geschmissen und unsere Nachbarn eingeladen. Wenn du offen und kontaktfreudig bist, so wie ich, hast du keine Schwierigkeiten neue Leute kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Ich hätte gerne noch mehr Zeit in Dublin verbracht, leider muss ich schon bald wieder nach Deutschland zurück und mein Studium fortsetzen. Ich werde meine neuen Freunde in Irland definitiv vermissen, aber dank der heutigen Kommunikationsmöglichkeiten, können wir trotzdem in Kontakt bleiben.

Eine Sache ist sicher, Irland, ich werden auf jeden Fall zurückkommen. Es war ein einzigartiges Abenteuer – sei bereit für das Nächste.

An alle Personen, die gerade im Ausland sind oder noch in den Planungen stecken – Arbeiten im Ausland bietet dir viele verschiedene Möglichkeiten – du musst nur offen für Neues sein.


comments powered by Disqus